10.407
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Steuerberater in Neuruppin, Wittstock/Dosse im Kreis Ostprignitz-Ruppin



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Steuerberater oder einem Steuerbüro zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Brandenburg kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Brandenburg


Jetzt als Steuerberater auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
16816 Neuruppin Buskow, Neuruppin, Nietwerder
16818 Märkisch Linden Albertinenhof, Altfriesack, Basdorf, Braunsberg, Buchenhaus, Dabergotz, Darritz, Darsikow, Deutschhof, Dreibrück, Frankendorf ...
16827 Alt Ruppin Alt Ruppin, Krangen, Molchow, Zermützel, Zippelsförde
16831 Rheinsberg Berkholzofen, Großzerlang, Heinrichsdorf, Kleinzerlang, Linow, Rheinsberg, Rheinshagen, Schwanow, Zechlinerhütte, Zechow, Zühlen
16833 Fehrbellin Betzin, Brunne, Dechtow, Fehrbellin, Fredenhorst, Hakenberg, Karwesee, Königshorst, Lentzke, Linum, Lobeofsund ...
16835 Lindow (Mark) Banzendorf, Dierberg, Herzberg, Hindenberg, Keller, Klosterheide, Lindow (Mark), Rüthnick, Schönberg, Seebeck, Strubensee ...
16837 Alt Lutterow Alt Lutterow, Dorf Zechlin, Flecken Zechlin, Heimland, Kagar, Luhme, Neu Lutterow, Repente, Wallitz
16866 Kyritz Barenthin, Beckenthin, Berlitt, Bork, Brüsenhagen, Bärensprung, Dannenwalde, Demerthin, Drewen, Döllen, Friedheim ...
16868 Wusterhausen Bantikow, Wusterhausen
16909 Wittstock/Dosse Babitz, Berlinchen, Biesen, Blandikow, Blesendorf, Christdorf, Dossow, Dranse, Fretzdorf, Freyenstein, Gadow ...
16928 Pritzwalk Alt Krüssow, Baek, Beveringen, Biesterholz, Birkenfelde, Blumenthal, Boddin, Breitenfeld, Brünkendorf, Buchholz, Buchhorst ...

Wussten Sie schon?

Ostprignitz-Ruppin - Wie wird man Steuerberater?

Steuerberater / Steuerberatung

Der Beruf des Steuerberaters ist in Deutschland weit verbreitet und mit einem sehr positiven Image belegt. Er steht für Zuverlässigkeit, Hohe Fachkenntnis und eine anspruchsvolle Tätigkeit. Diese Einschätzung trägt dieser Berufszweig zu Recht, denn schon die Ausbildung zum Steuerberater ist ein langwieriger und fordernder Prozess. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich diesen Berufswunsch zu erfüllen. Ein sehr häufiger Weg ist es nach einer Ausbildung zum Steuerfachangestellten und 10 Jahren Berufserfahrung die Prüfung zum Steuerberater abzulegen. Hat man ein Studium im wirtschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Bereich  absolviert, benötigt man nur 3 Jahre Berufserfahrung um den Antrag zu dieser Prüfung zugelassen zu werden zu beantragen. Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirte benötigen wiederum 7 Jahre Berufserfahrung, ebenso wie Finanzbeamte des gehobenen Dienstes. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhält man die Bestallungsurkunde der Steuerberaterkammer und ist in der Lage seinen weiteren Weg zu gehen.